Samstag, 6. August 2016

The End...

Lange, lange war es hier sehr ruhig und wirklich viel wird sich daran auch nicht ändern. Aber ich möchte Euch das Ende meiner Kinderwunschgeschichte wissen lassen...

Am 30.05.2016 kam unsere kleine Minikitty 2 Wochen eher als geplant auf die Welt. Die kleine Rakete hatte es echt eilig und so waren es vom gemütlichen Couchabend bis zum Elternsein nur 2 1/2 Stunden. Ich hatte wirklich eine Bilderbuchgeburt, genau so wie es uns im Geburtsvorbereitungskurs erklärt wurde.

Ich hatte also eine wirklich schöne Schwangerschaft, eine traumhafte Geburt und das perfekte Anfängerbaby :) Manchmal ist es echt unheimlich und ich frage mich, wann der große Hammer kommt.. Mr. Love hat mir allerdings erklärt, dass wir das alles schon hinter uns haben und jetzt für all die Tränen in der Kiwu-Zeit belohnt werden und ich finde, er soll Recht haben  ;)

Ansonsten kann ich nur berichten, dass es uns wirklich sehr gut geht!! Dieses kleine perfekte Menschlein ist mein größtes Glück! Inzwischen ist sie schon 2 Monate alt und ich kann es manchmal noch immer nicht fassen, dass sie unsere Tochter ist - es ist einfach so verrückt. Ich genieße jede Sekunde, jede Stunde, jeden Tag mit ihr in vollen Zügen!!

4 Jahre harter Kampf und kurz vorm Aufgeben doch noch ans Ziel gekommen. Ich bin unendlich dankbar!!!

Hier wird es nicht weiter gehen, der Blog war mein Seelentröster in einem wirklich traurigen Kapitel meines Lebens und nun kann ich dieses schließen! Danke an alle, die mir Mut gemacht haben, mich getröstet haben oder einfach nur still hier vorbei gehuscht sind. Ich wünsche Euch allen von ganzem Herzen nur das Beste!!

Passt auf Euch auf - Eure Kitty ♡

Mittwoch, 17. Februar 2016

on the other side

Schon lange brennt mir ein Beitrag unter den Nägeln, darüber ob und wie es hier mit dem Blog weiter geht. "icsi in pink" war für mich der Rettungsanker in einer wirklich langen und schlimmen Zeit meines Lebens, die ich nicht noch einmal erleben möchte. Ich bin unendlich dankbar dafür, dass ich diese Schwangerschaft erleben darf und ich genieße wirklich jeden Tag.

Mein Blog war oftmals mein Seelentröster. Hier konnte ich meinen Gefühlen immer freien Lauf lassen und meine Gedanken sortieren, für mich die beste Art der Therapie - auf gewisse Art und Weise.

Unsere Kinderwunschgeschichte endet mit der Geburt unseres Kindes. Darüber hinaus wird es hier von mir nichts mehr zu lesen geben. Ich bin all den lieben Leser/innen sehr dankbar über regen Informationsaustausch, oftmals tröstende Worte und das Kennenlernen im realen Leben. Das alles hat mir sehr viel bedeutet und mich in schweren Zeiten über Wasser gehalten.

Aber ich möchte mich auch nicht abgrenzen und mich betiteln lassen als eine, die es auf die "andere Seite" geschafft hat. Ich weiß, dass es genügend Mitleser/innen gibt, die sich jetzt denken "jaja, blabla - DU hast gut reden, DU bist schwanger und ich nicht". Ganz ehrlich?? Darauf habe ich keinen Bock!! Ich weiß nicht, was Ihr verlangt?? Die einen wollen keine Rücksichtnahme, die anderen dafür um so mehr - recht machen kann man es an dieser Stelle niemandem, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Ich bin weder "eine von Euch" noch "eine von Denen". Ich bin Ich!!! Und ich kann sagen, dass ich 4 lange Jahre dafür gekämpft habe, dort zu sein wo ich heute bin und dafür hat es letztendlich auch mehr Glück als Verstand gebraucht.

Es gibt tatsächlich die ein- oder andere Bloggerin, mit der ich gern außerhalb der Blogwelt den Kontakt gehalten hätte, aber es ist scheinbar nicht möglich, da ich jetzt schwanger bin. Ich möchte mich damit nicht schlecht fühlen müssen, denn das würde keine von denjenigen selbst für sich wollen. Ich weiß, wie hart es ist, wenn man wieder einen gescheiterten Versuch hinter sich hat, wie schlimm es ist, jeden Monat seine Tage zu bekommen, wie ausgegrenzt man sich fühlt, weil man nicht mitreden kann - JA, VERDAMMT NOCHMAL, ich weiß auch wie sich das anfühlt, aber ich muss mich nicht schuldig fühlen!!

Ich möchte hier auch keinen Schwangerschafts- oder Muttiblog entstehen lassen, ebenso wenig strebe ich es an Mitglied in der Müttermafia zu werden. Ich möchte mich nicht erst verurteilen lassen, weil ich schwanger bin und später, weil ich nicht zur Gluckenmutter mutiere (das hoffe ich jedenfalls sehr stark).

Ich wünsche all denjenigen, deren langer und steiniger Weg noch nicht beendet ist weiterhin viel Kraft und wirklich von ganzem Herzen nur das BESTE!! Den Baldmama´s wünsche ich eine zauberschöne Schwangerschaft und denjenigen, die ihre Wunder bereits bei sich haben wünsche ich natürlich ebenfalls alles Liebe!!!

Das ein- oder andere Mal werde ich mich hier vielleicht noch einmal melden, spätestens nach der Geburt der kleinen Minikitty :)

Ich drücke Euch alle!!

Liebste Grüße
Eure Kitty ♥







Montag, 18. Januar 2016

Bergfest

Hier kommt nun wieder einmal ein Lebenszeichen meinerseits :) Ich hoffe, Euch allen da draußen in der großen weiten Welt geht es gut und Ihr habt das neue Jahr harmonisch begonnen.

Ich bin mittlerweile in der 20. SSW angelangt und fühle mich pudelwohl. Mir geht es wirklich sehr gut (*drei*mal*auf*Holz*geklopft*). Ab und zu ein kleines Ziehen hier oder ein Zwacken da aber das ist völlig okay, denn das Baby möchte und soll ja wachsen. Ebenso verhält sich das mit meinem Bauch - er wächst :) Vor jedem Spiegel möchte ich am liebsten stehen bleiben (und nicht ganz selten tue ich das auch) und mich über meinen Babybauch freuen. Mittlerweile kann ich ihn auch wirklich nicht mehr verstecken (und möchte das auch gar nicht). Ich habe keine besonderen Gelüste oder Abneigungen, ich fühle mich wie immer - nur mit Bauch ♥

Am 01.01. hat es zum ersten Mal "blob" gemacht. Erst dachte ich, ich täusche mich aber es hat noch weitere 2 x "geblobt" :) Seit dem gibt's immer wieder kleine, noch sehr zaghafte Stupser.

In gut 3 Monaten werde ich offiziell in Elternzeit "entlassen" (dass ich das noch erleben darf...). So langsam müsste ich mal anfangen mich mit dem ganzen Bürokram auseinanderzusetzen und mir eine Checkliste zu erstellen, was wir denn alles noch so brauchen. Naja, also eigentlich alles.

Ansonsten geht unser Leben ganz normal weiter und ich habe nicht das Bedürfnis mich ausschließlich über meine Schwangerschaft zu identifizieren. Ich genieße sie sehr - aber eben größtenteils für mich. Ich möchte mich auch nicht wirklich mit anderen Schwangeren austauschen oder von Ex-Schwangeren diverse Geschichten hören und schon gar keine über Geburten. Ich möchte meine eigenen Erfahrungen machen. Natürlich heißt das nicht, dass ich nicht offen bin für sinnvolle Ratschläge aber eben in Maßen.

Ende April steht dann auch der Umzug in unsere neue/alte Heimat an, eine Wohnung haben wir zum Glück bereits. Eine Hebamme habe ich auch, dann aber am neuen Wohnort und um einen neuen FA muss ich mich noch kümmern.

Es wird für uns also definitiv kein langweiliges Jahr werden - ganz im Gegenteil. Natürlich wird es auch Hürden geben, die es zu meistern gelten wird wie beispielsweise, dass Mr. Love weiter pendeln wird und somit weiterhin nur am Wochenende Zuhause ist. Das bereitet uns beiden natürlich Bauchschmerzen aber vorerst wird es sich wohl nicht anders einrichten lassen, er wird viel Stress haben und immens viel Zeit auf der Autobahn verbringen. Nichts desto trotz müssen wir da jetzt durch und ich versuche einfach weiter positiv zu denken.

Habt alle eine tolle Woche!!!

Tausend liebe Grüße
Eure Kitty

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Wish all a good Rutsch :-)

Ihr Lieben, das Jahr 2015 geht straff dem Ende entgegen und das neue, noch jungfräuliche 2016 steht vor der Tür. Ich freue mich darauf!

Sorry, dass es hier so ruhig ist. Irgendwie habe ich nichts zu schreiben. Nichts was mich quält oder belastet - ein schönes Gefühl! Mein Blog war/ist mein Kiwu-Kummerkasten. Ich weiß nicht, wie lange ich ihn noch brauchen werde aber es wird ihn immer geben. Er ist ein Teil von mir!

Mir geht es sehr gut. Weihnachten war ruhig und sehr schön im Kreise der Familie. Mein Bauch wächst und ich genieße es in vollen Zügen! Mittlerweile bin ich in der 17. SSW und in einigen Tagen lerne ich meine Hebamme kennen. Sie hat auch meine Schwester betreut und ich bin froh, dass sie noch freie Kapazitäten hatte.

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch in das neue Jahr, für Euch alle nur das Beste und eine glitzrig funkelnde Umarmung @all!!!

♡lichst Eure Kitty!!!

Montag, 30. November 2015

Happy Birthday to youuuuuuu...

Mensch, fast hätte ich es vertrödelt - aber nur fast!!! Mein lieber Blog wird 2 Jahre jung :) Gestern vor 2 Jahren habe ich meinen ersten Beitrag geschrieben und hier war oft mein emotionaler Zufluchtsort, wenn ich in der realen Welt nicht mehr weiter wusste.

Hier konnte und kann ich meinen Gedanken freien Lauf lassen, habe mit anderen mitgezittert und mitgefühlt und andersrum genau so. Oft habe ich mich allein und unverstanden gefühlt - hier nicht. Viele liebe Mädels haben mich aufgebaut und mir beim Tränen trocknen geholfen. Zusammen ist man eben doch weniger allein.

Morgen genau ist es 1 Jahr her, dass ich meine Bauch-/Gebärmutterspiegelung hatte und ich weiß noch, wie ich geweint hatte, als diese dumme junge Ärztin mir irgendwas erzählen wollte, von wegen "steigern sie sich nicht so rein, fahren sie in Urlaub, kaufen sie sich einen Hund..." - ich hätte sie erwürgen können, wenn ich von der Narkose nicht noch so erschöpft gewesen wäre...

In den letzten 2 Jahren hatten wir 2 ICSI´s und 2 Kryoversuche mit negativem Ausgang. Mein Herz hat sich so oft so unglaublich schwer angefühlt. Wir haben viele Verträge unterschrieben, viele Untersuchungen über uns ergehen lassen, Geld im Wert eines super ausgestatteten Kleinwagens in unseren Wunsch investiert und doch standen wir immer wieder mit leeren Händen da. Oft habe ich nicht gewusst, wie ich all das noch ertragen soll. Unsere Beziehung hat zeitweise darunter gelitten und ich war gefangen in mir selbst - völlig fremdbestimmt. Es war über einen wirklich langen Zeitraum (insgesamt über 4 Jahre) die wohl traurigste Zeit meines Lebens und das werde ich auch nie vergessen.

Und jetzt??? Jetzt bin ich schwanger. "Einfach so". Mein Bauch wächst, dem Baby geht es gut und es ist tatsächlich real und doch immer noch so wahnsinnig verrückt. in 5 Tagen beginnt der 4. Monat - unfassbar! Ich bin unendlich dankbar, dass ich das erleben darf!! Ebenfalls bin ich all denjenigen von Euch dankbar, die mich so oft getröstet haben, die mir immer wieder Mut gemacht und mir oft über schlechte Tage hinweg geholfen haben. Es ist Zeit einfach mal DANKE zu sagen!!!

In diesem Sinne - DANKE, dass es Euch gibt und Happy Birthday "icsi in pink" ♥♥♥

Liebste Grüße
Eure Kitty

Donnerstag, 19. November 2015

Es regnet Glitzer!!!

Morgen bin ich 10 Wochen schwanger und so gaaaaaaanz laaaaaaaaaaaaangsam realisiere ich es auch und traue mich tatsächlich diese Worte "ich bin schwanger" auszusprechen. Anfangs kam ich mir vor, als wenn jemand anderes aus mir spricht  - völlig unrealistisch. Aber es wird :)

Gestern war ich wieder bei meiner FÄin - sie hat 2 Behandlungszimmer und mir war bislang immer nur das eine bekannt. Auf dem Weg dorthin meinte sie dann "nein, heute gehen wir hier rein - wir versuchen den US mal von oben". Ich kam mir vor, als wenn ich eine Beförderung erhalten habe und als ich anfangen wollte, mich zu entkleiden, fiel mir ein, dass ich ja nur noch mein Oberteil hochziehen muss. Dann hat sie geschallt und unser kleines Mäuschen hat sich im besten Seitenprofil gezeigt - genau so fotogen wie die Mama :) Man konnte alles genau erkennen, alles dran, was ein kleines Menschlein so braucht. Es ist wirklich Wahnsinn und immer wieder möchte ich mich  kneifen um mir klar zu machen, dass tatsächlich ich das bin, die da liegt und das erleben darf!!

Unseren Familien und Freunden haben wir es auch erzählt - auch wenn die 12. SSW noch nicht rum ist, aber ein Garantie, dass alles gut geht, hat man auch dann nicht - wie wir leider immer wieder lesen können :-( Alle freuen sich mit uns.

Mein großes Ziel ist es, keine Schwangere zu werden, die dieses Ereignis so unglaublich hypen muss!! Ich mochte das bei anderen noch nie (auch vor unserer Kiwu-Zeit nicht) und möchte selbst nicht so sein. Auch wenn das jetzt ein großer, aufregender Lebensabschnitt wird, so gibt es noch viele andere Dinge, die unser Leben ausmachen und bereichern. Ebenso wenig wird es hier oder sonst wo US-Foto´s zu sehen geben. Maximal die Familie erhalten diese oder wirklich sehr engstehende Freunde - ich muss es nicht jedem zeigen und ich möchte es auch nicht. Irgendwie ist es MEINS/UNSERES und es ist mir zu privat und zu intim.

Ansonsten lässt die stetige Dauerübelkeit so langsam nach und ich habe das Gefühl auch wieder wacher zu sein und mehr Energie zu haben - darüber freue ich mich sehr.

Letztens hat ein Arbeitskollege zu mir gesagt, dass er sich freut, dass ich wieder viel fröhlicher bin und nicht mehr so ernst und verbissen. Hmmmmm, das lässt einen dann schon auch mal nachdenken... Wobei ich wirklich sagen muss, dass die Kinderwunschzeit für mich eine unheimlich schlimme, traurige und belastende Zeit gewesen ist. Die Erinnerungen daran kann ich gar nicht richtig zulassen. Und ich werde mich hüten, jemals auch nur einen dummen Spruch anderen KiWu-Paaren gegenüber zu äußern, wie von wegen "guckt uns an", "auch ihr bekommt euer Wunder noch", "unverhofft kommt oft"  oder dergleichen. Nichts in dieser Richtung wird jemals über meine Lippen gehen, weil ich weiß, dass das nicht tröstet. Nichts kann in dieser Situation trösten.

So und nun sende ich von ganzem Herzen viele liebe Glitzergrüße ins Universum und jeder, der das Gefühl hat, ein wenig davon zu benötigen, bedient sich bitte entsprechend - es ist genug für alle da!!!

Tausend liebe Grüße
Eure Kitty ♥

Donnerstag, 29. Oktober 2015

heartbeat

Es ist Herbst! Die Tage werden wieder kürzer, das Laub wird bunter, die Temperaturen kühler und die Stimmung oft miesepetriger. So war das zumindest für mich die letzten Jahre. Na gut, sicher nicht immer und nicht täglich. Aber prinzipiell kann ich mich von grauem, tristen Wetter sehr gut runterziehen lassen. Erst recht, wenn es irgend etwas in meinem Leben gibt, was mich bedrückt oder eben nicht so läuft, wie es laufen soll. Und dieses Jahr ist alles anders. Ich fühle mich so frei wie schon lange nicht mehr, ein großer Meilenstein ist geschafft und so langsam realisiere ich es auch :)

Die ersten Panikattacken und Ängste habe ich auch schon erleben dürfen. Toilettenbesuch vor 1 Woche wies plötzlich SB auf. Ich dachte mein Herz bleibt stehen! Freitag morgen, 5:45 Uhr - ich war noch gar nicht richtig wach und wurde so ziemlich unsanft in den Tag geschmissen. Ich habe mich im Büro sofort krank gemeldet und erst einmal Rat bei den Mädels eingeholt. Danke nochmal an dieser Stelle, dass Ihr mich so lieb beruhigt habt!! Dann habe ich gewartet, bis es endlich 8:00 Uhr war und die Arztpraxis ihre Pforten öffnete. Ich durfte direkt vorbei kommen. Meine Angst war unendlich groß und ich konnte die Augen gar nicht öffnen, währen ich beultraschallt wurde.  So lang, bis sie sagte "jetzt schauen sie doch mal, es ist alles in Ordnung". Und dann kann ich Euch nur sagen, die Schleusen öffneten sich - Wasser Marsch!!! Was für eine Erleichterung, das kleine Herz schlägt ♥

Sie konnte nicht sehen, woher die Blutung kommt und es ist auch definitiv altes Blut. Ich sollte mich ausruhen und mich schonen. Eine Krankschreibung hielt sie nicht für erforderlich, was ich auch überhaupt nicht wollte, da ich ohnehin "nur" im Büro sitze und Zuhause würde mir die Decke auf den Kopf fallen. Also habe ich am Wochenende einfach nur gechillt und geschlafen und gechillt und geschlafen :)

Der reguläre, nächste Termin war gestern. Die SB war zwischendurch mal wieder verschwunden und kam aber doch immer wieder und auch wenn ich versucht habe ruhig zu bleiben, so ist es mir nicht immer gelungen. Gestern früh bin ich 4:12 Uhr aufgewacht und konnte nicht mehr schlafen. Die schlimmsten Gedanken haben sich in meinem Kopf breit gemacht. So ein Mist!! Das darf doch nicht wahr sein. Nein, ich darf dieses Baby nicht verlieren - das haben wir nicht verdient. Aber wer hat es verdient??? Niemand!! Richtig!! So viele liebe Menschen sind mir eingefallen, die dieses schlimme Schicksal schon durchleiden mussten :(

Ich wollte wirklich eine entspannte Schwangere sein, ich fürchte, das wird mir (zumindest in dieser Schwangerschaft *höhöhöhöhö*) nicht ganz gelingen. Als ich Urin abgeben musste, war sie wieder da. SB!! So ein verfluchter Mist, wieso kann das nicht aufhören?? Jetzt war ich wirklich fertig mit mir und der Welt und befürchtete, dass mir die Ärztin gleich eine schlimme Mitteilung zu machen hat. Zum Glück musste ich nicht all zu lang warten, bis ich endlich dran kam und so wie ich im Behandlungszimmer war liefen mir die Tränen. Sie hat direkt als erstes geschallt und auch hier: Das Herz schlägt ♥♥♥ Keine Frage, die Mimose vor dem Herrn hat lautschluchzend auf dem Behandlungsstuhl ihren Blick nicht vom Bildschirm wenden können. Was für ein unglaubliches Gefühl. Es hat nicht viel gefehlt, dass meine Ärztin mitgeheult hätte :) Ich sag´s Euch, ich krieg sie noch dazu :) Und dann war er da, der Moment in dem ich mich fühlte, als wenn ich die Goldmedaille in allen Disziplinen bei den nächsten 4 Olympiaden gewonnen hätte. Ich habe meinen Mutterpass bekommen. Und so wie ich ihn bei mir habe, fühle ich mich schon etwas sicherer auf diesem neuen Terrain.

Die liebe Frau Doktor hat mir angeboten, wenn es mich beruhigt, dann darf ich bis zur 12. SSW wöchentlich vorbei kommen und wir schauen, wie es Elchi geht ;-) Naja, dieses Angebot muss sie mir natürlich nicht 2 x machen, da bin ich doch sofort dabei.

Ihr lieben, ich drück Euch und wünsche Euch einen schönen Herbst!!

Viele Grüße von Eurer Olympiasiegerin
Kitty ♥