Mittwoch, 27. Mai 2015

BÄÄÄÄMMMM (!!!) in your face

Wie einen plötzlichen Hammerschlag hat es mich getroffen, völlig unvorhersehbar. Nach dem letzten Negativ ging es mir relativ schnell wieder gut und ich war fröhlich, ausgeglichen und verspürte irgendwie diese schöne, innere Ruhe. Es hat sich gut angefühlt, dass der eine große Wunsch über einen längeren Zeitraum etwas in den Hintergrund gerückt ist aber jetzt spielt mein Unterbewusstsein irgendwie verrückt. Hat es sich etwa vernachlässigt gefühlt?? Kommt es einfach nicht klar damit, dass es mir gut geht??

Von Sonntag auf Montag habe ich geträumt, dass ich "einfach so" schwanger geworden bin. 2 Schwangerschaftstests haben ein dickes, fettes Positiv angezeigt und es war so realistisch, ich hatte diese unglaublichen Glücksgefühle, die ich mir vorstelle zu haben, wenn man eben einen positiven Test endlich in Händen hält. Ich fühlte mich so schwerelos und als ich langsam aufgewacht bin, mit diesem seligen Lächeln habe ich binnen kurzer Zeit realisiert, dass es eben nur ein Traum war. Und ich fühlte mich seit langem wieder so leer und unendlich traurig.

Irgendwie fühlt sich all das auch so anders an, als es noch vor einiger Zeit war. Ich kann Babys wieder sehen und sie niedlich finden, ohne dass ich auf der Stelle losheulen könnte. Gestern Abend hatte ein lieber Arbeitskollege Geburtstag und wir waren mit ein paar anderen Kollegen Cocktails trinken, einer von ihnen brachte seine Frau und seinen kleinen Sohn (3 Monate) mit. Er war so unglaublich süß und die drei eine so tolle kleine Familie. Immer öfter habe ich den Gedanken, dass ich das wahrscheinlich selbst nie so erleben werde und es macht mir Angst, dass dieser Gedanke überhaupt existiert und auch so glaubwürdig da ist. Ich weiß nicht woher das kommt, aber habe ich innerlich schon längst die Hoffnung aufgegeben? Es kommt mir so unrealistisch vor, dass ICH jemals schwanger sein werde und wir eine "richtige" Familie werden - ich kann es auch gar nicht aussprechen, dass ich diese Gedanken habe. Nur aufschreiben. Hier.

Anfang Juli steht der Termin zur Besprechung (und hoffentlich direkten Durchführung) der immunologischen und genetischen Untersuchung an. Beim Gedanken daran empfinde ich nichts, es fühlt sich lediglich an wie ein Pflichttermin, den wir wahrnehmen müssen um alles getan zu haben. Momentan kann ich mir nicht vorstellen, wie es ist, weitere Versuche anzugehen und auch kann ich mir nicht vorstellen, die Zeit verstreichen zu lassen und kinderlos zu bleiben.

Es ist wie es ist und ich kann es leider nicht ändern. Ich kann nur versuchen, mich selbst schnell wieder aus dem Sumpf zu ziehen, bevor ich tiefer darin versacke.

Liebe Grüße
Eure Kitty



Kommentare:

  1. Kleines...
    ich hier in diesem Moment weiß wie du dich fühlst. Gerade heute geht es mir auch so, dass ich bei so vielen Gedanken "nichts" empfinde.
    Die Situation wie du sie jetzt empfindest denke ich muss irgendwann kommen...:( ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass sich jemand tatsächlich aus einem negativ so "schnell mal eben" wieder erholt. Und klar existiert der böse Gedanke kinderlos zu bleiben...und (ich hoffe ich werde nicht vom Blitz getroffen) ich finde ihn leider auch sehr realistisch....
    Es tut mir so leid, dass du das gerade durchmachen musst...
    Ich geb dir die Hand beim Rauskrabbeln Süße :*
    Drück dich sooooooooooooooooooo fest!

    AntwortenLöschen
  2. Ach Nein,
    das wollte ich aber von dir jetzt eigentlich so gar nicht lesen. Ich reiche dir ,wie Wünschi, meine Hand zum rauskrabbeln. ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Kittyschatz, ich drück dich feste! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Meine süße kitty, fühl dich ganz fest gedrückt. Ich kann dich so gut verstehen...und fühle mich oft emotionslos. auch ich kann ehrlich gesagt gar nicht mehr richtig glauben dass ich irgendwann schwanger werde :'(

    tut mir echt sehr sehr leid dass es dir schlecht geht. Ich bin für dich da ♥

    AntwortenLöschen
  5. Meine süße kitty, fühl dich ganz fest gedrückt. Ich kann dich so gut verstehen...und fühle mich oft emotionslos. auch ich kann ehrlich gesagt gar nicht mehr richtig glauben dass ich irgendwann schwanger werde :'(

    tut mir echt sehr sehr leid dass es dir schlecht geht. Ich bin für dich da ♥

    AntwortenLöschen
  6. Schnurzi,
    wenn du mich brauchst, weißt du ja wo du mich findest.
    Du bist hier jederzeit Willkommen. Herzlich.
    Ich nehm dich in den Arm und wir albern herum.
    Fühl dich gedrückt.
    Man ey, diese Entfernung ist dermaßen KACKE!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kitty,

    dieses Gefühl kenne ich leider auch zu gut. Das ist wie wenn man im Bett liegt und nicht müde ist. Sich nicht vorstellen kann, einzuschlafen. Meißtens dann schläft man dann doch ein... mit dem Schwanger werden oder Adoption ist es genauso. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen. Ich drück dir für Anfang Juli die Daumen, dass ihr ein Stückchen weiter kommt und endlich die Ursache findet.

    Liebe Grüße,

    AntwortenLöschen
  8. Oh, diese gemeinen Träumen und das hinterhältige Unterbewusstsein! Warum kann es nicht einfach ganz direkt sagen, was Sache ist! Man versucht immer, sich mit allem zu arrangieren und das positive zu sehen und dann... Danke liebes Unterbewusstsein! Sag ihm, gleich kommt Pippi und haut ihm eine! Und dich drück ich feste!!

    AntwortenLöschen
  9. Ach Kitty,
    diese Träume - zum einen so schön - wenn sie doch endlich wahr werden... und zum anderen ziehen sie einen dermaßen hart zurück auf den Boden der Tatsachen, dass es schmerzt.
    Jetzt kommt ja erst einmal der Julitermin und dann heißt es wieder warten aber hey es geht langsam voran...
    Ich drück dich und wünsche dir, dass sich deine Träume ganz bald erfüllen!

    AntwortenLöschen